Freitag, 4. Juni 2010

What a joy!!!

Mein Ashford Joy Spinnrad ist da. Ich versuche mich gerade damit anzufreunden. Ich glaube, wir könnten zurecht kommen miteinander. Nur der Mitteltritt stört mich etwas, denn ich komme mit dem Knie dem Einzugsloch nahe und habe noch nicht die richtige Position gefunden. Aber es funktioniert!

Ich werde mal etwas damit rumprobieren. Nur habe ich gerade so wenig Zeit... Ich habe zwei Wochen Zeit, mich zu entscheiden, ob ich es behalte oder nicht.

Für dickes Garn (was mir eigentlich gerade vorschwebt) brauche ich wohl einen anderen Flügel. - Aber das eilt ja nicht.


Kommentare:

teacosy hat gesagt…

Viel Spaß mit deiner neuen Errungenschaft. Aber sag mal werden die jetzt nicht mit Doppeltritt hergestellt.
gruß Sylvia

textrix hat gesagt…

Es gibt beide Varianten. Aber ich glaube ein Doppeltritt würde ich nicht mögen.

Patricia hat gesagt…

Der Mitteltritt würde mich auch sehr stören sieht aus als wenn die Füße viel zu dicht stehen müssen.
Mein neuestes Spinnrad ist ein little Gem von Majakraft ,Doppeltritt, super schönes Holz,spinnt absolut geräuchlos(was mir sehr wichtig ist),ist zusammenklappbar und leicht und kommt in einer gepolsterten Transporttasche .Es gelingen mir damit die softigsten und bauchigsten Garne die je gesponnen habe.Es ist allerdings ein Rad für Langsamtreter!! Ich benutze es nur noch.Bei Wollinchen ist es am günstigsten.

Liebe Grüsse Patricia

textrix hat gesagt…

Von den Majacrafts hört man ja nur das Beste. Aber mir sind sie so für den Anfang etwas zu kostspielig.
Ich habe mich mit dem Joy inzwischen auch etwas eingearbeitet und es geht. Ich spinne einfach mit längerem Auszug.

Ich denke, selbst wenn ich in ein paar Jahren ein zweites Spinnrad kaufe würde, wäre es doch immer nett, ein Reisespinnrad zu haben.


:-)