Samstag, 12. Juni 2010

Wollwaschtag

Obwohl das Wetter nicht optimal ist, habe ich mich heute mal dran gemacht, einen Teil meiner Wolle zu waschen.
Am Mittwoch konnte ich endlich beim Schären zusehen und habe ein Vlies Leineschaf und eines dunkle Schwarzkopfwolle mitgenommen. Nun sammle ich also meine ersten Erfahrungen.

Nach der Vorwäsche im Bottich gings in die Waschmaschine. Die Wolle wurde etwas filzig, aber lässt sich doch noch gut ausziehen. Ich bin zufrieden. Sie könnte nur noch sauberer sein.






Nun warte ich auf die zweite Portion die noch in der Maschine badet. - Ach ist das spannend... :-)


Kommentare:

teacosy hat gesagt…

oh Leineschaf habe ich auch ist sehr schön weich und lässt sich hervoragend spinnen. Aber die Wolle in der WA waschen? In einem Bottich voller Wasser über Nacht stehen lassen und dann am nächsten Tag nochmal durchwaschen und dann trocknen und verspinnen. Nach dem verspinnen und verzwirnen in die Badewanne geben mit Wollwaschmittel und heißem Wasser. Wenn das Wasser abgekühlt ist dann mit kaltem Wasser durchwaschen und dann sollste mal sehen wie schöne dein gesponnenes geworden ist.
gruß Sylvia

textrix hat gesagt…

Danke für den Tipp. Ich weiß nicht, ich habe einfach Angst davor, gesponnene Wolle zu waschen. - Komisch.
Aber das Leineschaf ist echt super und es ging echt gut mit der Maschine.