Dienstag, 24. Juli 2012

Traum und Wirklichkeit

Nun wollte ich auch mal so einen schöne Verlaufskammzug färben. Mir schwebte was mit rosa, violett und grün vor. Alles recht zart.
Also drehte ich eine Schnecke in den Kessel und rührte die drei Farben an.


Soweit lief alles nach Plan. Aber als ich dann mit meinen großen Gläsern im Kessel die Farbe aufbringen wollte, merkte ich schon, dass das so nicht geht. Die Farbe suppte unter den Kammzug und überhaupt... Ich versuchte zu retten, was zu retten war, aber letztlich lief alles zusammen.

Oh, oh... - Was würde das nur werden?!

Naja, zart wurde es nicht und rosa-lila-grün auch nicht. Aber so ein erdiges Kastanienbraun ist auch nicht zu verachten... *grins



Vermutlich sollte ich bei meiner bisherigen Taktik bleiben: Die Farben einzeln färben und dann zusammenkardieren.

Kommentare:

wollkisterl hat gesagt…

Ich selber färbe zwar nicht mit Säurefarben. Aber andere Fäberinnen legen den Kammzug auf Frischhaltefolie,und geben die Farbe auf die Wolle. Dann wird eingewickelt u. in der Mikrowelle gefärbt.
LG Elke

textrix hat gesagt…

Ja, das habe ich auch schon so gemacht. Aber ich habe neulich in einem Blog gesehen, wie jemand Kammzüge im Kessel gefärbt hat.
Ich werde das das Rätsel noch lösen... *grins
Danke für deinen Kommentar!

Poledra hat gesagt…

Wenn du das Rätsel gelöst hast, teile es bitte mit uns. Ich habe auch schon hin- und her überlegt, ob es im Topf nicht auch klappen könnte. Viel Erfolg.
lg Sabine

wiebke hat gesagt…

die wolle nass einlegen, dann virtellöffelweise die farbe in einem virtel, die nächste farbe im nächsten viertel.. ...
nächste schicht drauf...

und dann wirklich dicht packen...
wieder farbe lööfelweise zugeben...
nix machen außer heiß machen und ganz langsam und nicht heruasnehmen auskühlen im topf...

dann die schichten herausnehmen...
so bekomme ich gute mixtur.. gruß wiebke

Judy hat gesagt…

I had the same problem with the dyes running together and I wondered if the acidity of my pot was too low. Do you think that might be it?