Mittwoch, 21. August 2019

Weben mit Parpiergarn

"Weben mit Papiergarn" heißt ein Buch von Katharina Warsow, das ich schon länger besitze. Ich hatte seinerzeit daraus mit Freude Tischsets gewoben und so zog ich vor rund einem Jahr eine Kette auf, um meine Weihnachtsgeschenke zu weben.

Zunächst entstanden noch einmal Sets. Das Material ist zum Weben zwar etwas sperrig, aber an sich wirklich spannend. Man kann damit auch schnell "Strecke" machen.







Mein eigentliches Ziel aber war es Topfuntersetzer mit eingewobenen Holzstäben zu weben. Die Holzstäbe fand ich im Baumarkt. Ich musste sie noch zusägen und an den Rändern abschleifen. Das Ergebnis hat mich begeistert und ich habe die ganze Familie zu Weihnachten damit beglückt.





Für mich selbst wob ich noch längere Läufer, auf die man dann mehrere Töpfe gleichzeitig stellen kann. Es hat echt Spaß gemacht, die Holzstäbe einzulegen. Denn mit so dickem Material habe ich noch nie gewoben. Die Säume habe ich von Hand umgenäht. Das ging einfacher als gedacht.


1 Kommentar:

Websigrid hat gesagt…

Das Buch hab ich auch in meiner Sammlung! Aber wie bei so vielem, hab ich noch nichts daraus gemacht, keine Zeit oder kein Mut?! Zur Zeit keine Zeit, aber deine Webereien machen mir Mut, das muss ich auch mal probieren. Tolle Idee der lange Läufer-Topfuntersetzer.
Liebe Grüße, Sigrid